MARTIN RENKER & RALF MACKOWIAK, Arineo GmbH (1/3)

Die Arineo GmbH begleitet mittelständische Unternehmen auf dem Weg der Digitalisierung – von der Wahl der passenden Lösungskombination, deren Implementierung bis hin zu Betrieb und Support. Dabei setzt das Unternehmen auf Technologien von Microsoft und SAP und unterstützt seine Kunden in den Bereichen Digital Transformation, ERP und CRM, Customer Experience, Modern Workplace sowie Data Analytics. Es nutzt dafür auch die Vorteile von künstlicher Intelligenz, Big Data sowie IoT-Technologien. Mit zwei Forschungsprojekten zur Entwicklung von künstlicher Intelligenz ist Arineo Partner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Das kollegial organisierte Unternehmen ist eine Employee-owned Company mit Sitz in Göttingen und weiteren Standorten in Deutschland, Österreich, Dänemark und China. Das erwirtschaftete Kapital bleibt dabei komplett im Unternehmen und wird in die Weiterentwicklung der Mitarbeitenden, die Erweiterung des Leistungsspektrums sowie in Innovationen und Forschung investiert. Die Arineo GmbH ist als kollegial geführtes Unternehmen organisiert, gehört den Mitarbeitenden (EOC) und hat Mechanismen zum Verantwortungseigentum etabliert.

Martin Renker ist Mitglied der Geschäftsführung mit den Schwerpunkten Personal und Organisationsentwicklung.
Ralf Mackowiak ist Mitglied des Aufsichtsrates und berät die Kunden der Arineo GmbH schwerpunktmässig in den Bereichen (Digitalisierungs-) Strategieberatung und Organisationsentwicklung.

Im 1. Interview sprechen wir über den Weg der Arineo GmbH zur kollegialen Organisation, inspiriert durch das kollegial geführte Unternehmen (Oestereich & Schröder).
Im 2. Interview sprechen wir über ihren Weg hin zu einer EOC in Verantwortungseigentum (Release: Q1/2024).
Im 3. Interview sprechen wir über die Entwicklung der kollegialen Kreisorganisation im Detail (Release: Q2/2024).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert